Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Navigieren / suchen

Tagesgeldkonto

Das Tagesgeldkonto erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. In erster Linie dürfte dabei eine Rolle spielen, dass die Zinsen bei einem Tagesgeldkonto deutlich höher sind als bei einem Sparbuch. Sie sind in etwa vergleichbar mit den Zinsen für ein Festgeldkonto. Ein ganz wesentlicher Vorteil des Tagesgeldkontos ist, dass das Guthaben täglich verfügbar ist.

Variable Zinsen

Nachteilig könnte sich hingegen auswirken, dass die Zinsen nicht von vornherein feststehen, sondern mehr oder weniger starken Schwankungen unterworfen sind. Unter bestimmten Umständen wäre es sogar möglich, dass die Banken die Zinshöhe täglich neu festlegen. Sie werden aber nur in den allerseltensten Fällen davon Gebrauch machen.

Tagesgeldkonto Vergleich

Vor der Entscheidung für ein Tagesgeldkonto empfiehlt es sich grundsätzlich immer, einen Vergleich im Internet durchzuführen. Dabei sollte nicht nur auf die Höhe der Zinsen, sondern auch auf die sonstigen Konditionen wie zum Beispiel eventuelle Mindest- oder Höchstanlagebeträge sowie bestimmte Sonderaktionen für Neukunden geachtet werden. Auf keinem Fall wäre es angeraten, sich allein auf die Hausbank zu verlassen. Sie bietet zwar oftmals ein Tagesgeldkonto in Verbindung mit einem Girokonto an, wird jedoch nicht immer die günstigsten Konditionen für den Kunden bereithalten.

Referenzkonto

Ein Tagesgeldkonto erfordert immer ein zusätzliches Referenzkonto, welches idealerweise bei der gleichen Bank geführt werden sollte, bei der auch das Tagesgeldkonto existiert. Einige Banken setzen dies sogar voraus. Geldüberweisungen oder Geldverfügungen können niemals direkt vom Tagesgeldkonto, sondern immer nur über das Referenzkonto erfolgen.